-Beschäftigung-

 

 

Agility

 

In der Hundeschule Brandenburg/Plaue werden Ihnen die Grundlagen des Agility vermittelt. Wir legen Wert auf eine ruhige Atmosphäre und einen angemessenen Ton gegenüber den Hunden. Wir arbeiten prinzipiell ohne körperlichen sowie seelischen Druck gegenüber den Hunden und erwarten dies auch von den Hundehaltern.Wir möchten Sie dabei begleiten, wie aus Ihnen und Ihrem Hund ein Team wird, was Spaß und Freude an dieser Sportart hat und werden immer darauf achten, das Sie entspannt und mit Freude bei uns trainieren können und sich wohl fühlen.Sie haben in zwei Einzelstunden die Möglichkeit herauszufinden, ob dieses Spiel für Sie und Ihren Hund geeignet ist.

 

 

 

 

Agility

 

Das Spiel wird auf einem 20.0m x 40.0m großem Spielfeld, das mit unterschiedlichen Hindernissen bestückt ist, durchgeführt. Diese Hindernisse sind vom Hund auf Weisung des Spielpartners, dem Menschen, zu überwinden. Das Ziel ist es hierbei, den Hund so zu führen, dass er alle Hindernisse in der angegeben Reihenfolge überspringt oder durchläuft. Um keine Routine aufkommen zu lassen, werden die Hindernisse regelmäßig umgestellt. So stellen sich immer wieder neue Aufgaben für das Team.

Agility ist eine Aktivität für Menschen in jedem Alter, die geistig und körperlich agil sind. Jeder spielt nach seinen Möglichkeiten, ohne jeglichen Leistungsdruck um mit seinem Hund Freude zu haben.



 

Dieses Spiel ist nicht für alle Hunde geeignet und wir Menschen sollten auch hier immer verantwortungsbewusst entscheiden und hierbei das Wohl des Hundes im Auge behalten. So sind zum Beispiel Doggen, Irische Wolfshunde, Bassets, Welsh Corgis oder Möpse für diesen Sport nicht geeignet. Auch Hunde mit körperlichen Einschränkungen dürfen nur mit Zustimmung des Tierarztes an den Geräten üben.

 

Hindernisse:

 

Zu den Hindernissen gehören diverse Hürden: das Viadukt, der Reifen, der Weitsprung, der Tunnel, der Sacktunnel, der Laufsteg, die Wand, die Wippe und der Slalom.

 

Grunderziehung:

 

Beim Agility trägt der Hund, außer beim Anlernen der Geräte, weder Leine noch Halsband. Es wäre hilfreich wenn Ihr Hund zu Ihnen kommt, wenn Sie ihn rufen. Der Hund sollte bei Ihnen bleiben wenn Sie mit ihm arbeiten. Das Verweilen im Sitz o. Platz sollte für Ihren Hund auch kein Problem darstellen. Vielleicht klappt es nicht immer. Es sollte aber Ihrerseits angestrebt werden und Sie sollten außerhalb des Trainingsplatzes daran arbeiten.

 

Dieser Kurs wird entsprechend Nachfrage (ca. 5 Teams) durchgeführt.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg!

 

 

 

Aktuelles

 

 

 

Auch im Jahr 2017 führen wir die

Hundeschuleninterne Begleithundeprüfung

einschließlich Sachkundenachweis durch.

 

Am 25.06.2017 haben 6 Teams erfolgreich ihre Begleithunde- u. Sachkundeprüfung bestanden.

 

 Außerdem

werden wir die beliebte Veranstaltung "Hundeführerschein für Kinder" durchführen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Budick